So trainiert man mit der E-Jugend – Tipps für Trainer

Wie trainieren Coaches am besten ein Team oder eine Gruppe der E-Jugend im Fußball? In diesem Artikel widmen wir uns diesen Fragen und geben hilfreiche Tipps für Trainer an die Hand. Bei den E-Junioren handelt es sich um Kinder zwischen 8 und 10 Jahren. Sie haben bereits großen Spaß am Fußball gefunden und lassen sich schnell für Neues begeistern. Der Trainer sollte diese Neugier und das Interesse der jungen Kinder nutzen, um spielerisch die fußballerischen Qualitäten zu verbessern und weitere Grundlagen zu vermitteln. Die Vermittlung sollte natürlich altersgerecht sein, sonst geht die Freude am Fußballspiel schnell verloren. Zudem ist es sinnvoll, dass Turniere und Wettbewerbe auf der Tagesordnung stehen, damit sich der Nachwuchs mit Freunden messen kann.

E-Jugend: Vom Spielalter um richtigen Lernalter



In der E-Jugend beginnt der Übergang vom Spielalter zum Lernalter. Die Kinder haben großen Spaß am Fußball und sind wissbegierig. Sie haben in diesem Alter bereits erste Schritte in Richtung professionellem Fußball gemacht und sind neugierig. Der Trainer greift das Interesse der Kids auf und vermittelt weiterführende Grundlagen im Fußball. Dabei darf die Altersklasse 8 bis 10 Jahre nicht außer Acht gelassen werden. Die Trainergestaltung sollte sich an diesem Alter orientieren. Darüber hinaus sollte sich der Coach im Klaren sein, dass die Kinder nicht mehr klein sind und in dieser Phase ihres Lebens eine wichtige Entwicklung durchlaufen und ihre Persönlichkeit weiter ausbilden. Ganz wichtig ist auch der Umgang mit der Mannschaft, sowohl im Training als auf dem Spielfeld. Und zudem sollten die Eltern mit einbezogen werden.

Bewegungsdrang im Training nutzen



Da Kinder der E-Jugend ihren Bewegungsdrang noch nicht abgelegt haben und eine hohe Spielfreude besitzen, sollten die Trainer das nutzen, und ein Training mit vielen Bewegungselementen zusammenstellen, welches die Kids motiviert und anspornt. Hier gilt: Kleine Erfolge bereiten den jungen Kickern große Freude. Diese sollten vom Trainer immer mit Lob belohnt werden.

Mit kleinen Wettkämpfen lässt sich die E-Jugend auf Trapp halten und gibt ihnen zudem die Möglichkeit, sich miteinander zu messen. Hier ist es wichtig, dass der Coach darauf achtet, dass kein Kind benachteiligt wird. Da sich die Aufmerksamkeit der Kicker in diesem Alter erhöht, können sie den Erklärungen des Trainers besser folgen. Sie nehmen bestimmte Situationen anders wahr, sodass sie Gelerntes schneller und häufiger anwenden. Trainer sollten zudem den Fakt für sich nutzen, dass die großen Fußballstars die Vorbilder der Jungsters sind. Sie wollen so wie ihr Idol Tore schießen oder deshalb an einer bestimmten Position spielen. Der Coach kann anhand der Vorbilder bestimmte Dinge erklären, die von den Kindern praktisch umgesetzt werden können.

Konkrete Tipps für das Training



Bei der E-Jugend sollte das Teamtraining noch in spielerischer Form stattfinden und deswegen muss nicht immer streng am Platz trainiert werden. Die Kinder begeistern sich auch für eine Trainingseinheit, die abseits des Platzes stattfindet. Zum Beispiel kann eine Aktion in einem nahe gelegenen Wald oder auf einer Wiese durchgeführt werden. Aber auch Trainingslager oder Abenteuerausflüge und Spielfeste sind ideal. Das sorgt dafür, dass die jungen Kicker sich außerhalb der Mannschaft für bestimmte Dinge begeistern. Des Weiteren profitiert das Team von solchen Aktionen. Gemeinsame Unternehmungen schweißen zusammen und stärken die Teamfähigkeit. Außerdem lassen sich den Kindern dabei bestimmte Fähigkeiten beibringen. 

Fußball spielerisch am Computer lernen



Kinder der E-Jugend haben heute mehr als nur ein Hobby. Ihre Freizeitbeschäftigung besteht nicht alleine aus Fußball. Das kann zum Problem im Vereinsfußball werden, da Spieler immer wieder wegbrechen oder sich plötzlich für etwas anderes mehr interessieren. Denn die Kids wollen nicht nur wettbewerbsorientiert spielen, sondern zudem von persönlichen Kontakten und Spaß profitieren. Um die jungen Kicker weiterhin im Verein zu halten und für Fußball zu begeistern, kann der Trainer auf ihre Bedürfnisse eingehen und für Abwechslung und Spannung sorgen, indem er zum Beispiel einen Computerspiel-Tag organisiert.

Dort können die Kicker spielerisch am Computer gegeneinander zocken und lernen gleichzeitig mehr über Fußballstrategien. Ideal sind Glücksspiele mit Fußballthemen. Der Trainer kann dafür einen seriösen Anbieter auswählen und bequem mit Paypal oder Bitcoin bezahlen Die Kids dürfen natürlich nicht um Geld spielen, aber nach einem erfolgreichen Trainingstag, kann sich der Coach auch selbst mal ein bisschen Spaß gönnen und im Online Casino ein bisschen zocken.

Die Eltern miteinbeziehen



Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist für viele E-Jugend Trainer eine große Herausforderung. Mancher Coach hat deswegen schon das Handtuch geschmissen. Doch es kann auch das Gegenteil passieren. Denn in der Regel wünschen sich die Eltern immer, mit einbezogen zu sein. Der Trainer sollte das für sich nutzen, und dadurch die Qualität im Training und der Mannschaft erhöhen. Denn sobald ein Vertrauensverhältnis mit den Eltern aufgebaut ist, lassen sich diese in die sportlichen Tätigkeiten miteinbeziehen. Diese wiederum respektieren dann die Aufgaben des Trainers. Die Eltern können unter anderem in bestimmten Bereichen Verantwortung übernehmen und Kontakte zu anderen Vereinen erstellen, den Verein finanziell unterstützen, Sponsoren suchen, Organisationsaufgaben übernehmen, bei schulischen Problemen eines der Kinder helfen und vieles mehr.
Für das Sommercamp in Frutigen (14.-19. Juli 2019) suchen wir noch einen Leiter oder eine Leiterin, um das Trainerteam zu ergänzen. Bist du verfügbar und motiviert, eine... Campleiter gesucht
In der Mai-Ausgabe des Magazins zeigen wir die Meister, Aufsteiger und Gruppensieger der Saison sowie die Tops und Flops des Jahres. Nach einer langen Saison gehts ans... Printmagazin 151
Hast du noch kein Ticket für den Superfinal? Kein Problem, mit etwas Glück schaffst du das noch. unihockey.ch verlost 5x2 Sitzplätze (gültig für beide Finalspiele). Eine... Superfinal-Tickets zu gewinnen!

Community Updates